Schutz der bedeutenden Gewässerstrecken

Für den WWF stellt der Inn ein lebenswichtiges Adernetz für Tirol dar. Der Hauptfluss bildet mit den Seitenzubringern, den Seen, Feuchtgebieten und Bächen ein „Netz des Lebens“. Der WWF will – gemeinsam mit anderen Umweltorganisationen und Bürgerinitiativen – die Qualität des Flusses sichern und weiter verbessern. Dafür wurde der „Gewässerschutzplan Unser Inn“ mit fachlicher Unterstützung der Universität für Bodenkultur erstellt.

Die erste Version des Gewässerschutzplanes wurde 2014 beim Umweltminister als „Wasserwirtschaftlicher Rahmenplan“ eingereicht. Die zweite, aktualisierte Version des „Gewässerschutzplan Unser Inn“ wurde 2015 gemeinsam mit 13 Partnerorganisationen beim Ministerium eingereicht. Nähere Informationen dazu >

Prädikat „besonders wertvoll“
Der Gewässerschutzplan sieht vor, auf Basis fachlicher Kriterien die bedeutenden Gewässerstrecken im Inn-Einzugsgebiet unter rechtlichen Schutz zu stellen. An diesen Strecken sollen keine neuen Wasserkraftwerke entstehen.

Darstellung der Schutzwürdigkeit von Fließgewässerstrecken im Einzugsgebiet des Tiroler Inn

Venter Ache